Corona aktuell

Beschlussfassung des Kirchenvorstandes der Kirchengemeinde Langenschwarz, Großenmoor und Schlotzau im Umlaufverfahren gemäß § 12 Absatz 3 der Geschäftsordnung für die Kirchenvorstände über die Wiederaufnahme von analogen Gottesdiensten in Zeiten der Corona-Pandemie

Die Kirchenvorstände im Kirchspiel Langenschwarz beschließen auf der Grundlage der Rundverfügung der Landeskirche vom 27.04.2020 folgendes:

  1. Ab Pfingstsonntag (31.05.2020) werden alle drei Kirchräume im Kiebitzgrund wieder für analoge Gottesdienste geöffnet sein.
  2. Weiterhin werden zusätzlich die Gottesdienste für ältere/“analoge“ Gemeindeglieder über den „Kirchspiel-Kanal“ (YouTube) gesendet bzw. als Leseandachten verteilt (auch in das AWO-Seniorenzentrum Burghaun).
  3. Die Teilnehmerzahl wird für die Kirche Langenschwarz auf 40, für die Kirche Großenmoor auf 20, für den Kirchraum Schlotzau (DGH) auf 15 Personen begrenzt. Die Emporen bleiben unbesetzt (abgesehen vom Organisten).
  4. Am Pfingstsonntag wird in Langenschwarz (10h) ein analoger Gottesdienst mit Einladung zum Hausabendmahl (Pfr. nimmt allein Brot und Wein) durchgeführt und zugleich gesendet, am Pfingstmontag wird in Großenmoor (10h) und Schlotzau (11h) ein jeweils halbstündiger liturgisch-musikalischer Gottesdienst analog gefeiert, in dem ausschließlich Instrumentalisten, Lektoren, Solosänger zum Einsatz kommen (ein GD wird gestreamt).
  5. Alle weiteren Gottesdienste bis zu den Sommerferien werden im Wechsel zwischen Kirchspiel-Gottesdiensten und mehreren Einzel-Gottesdiensten angeboten und rechtzeitig über die örtlichen Medien (WIR-Blatt, Gemeindebrief, Neue Website) bekanntgegeben.
  6. An Hygienemaßnahmen wird folgendes für die Feier der analogen Gottesdienste verbindlich angeordnet:
    1. Jeder GD-Besucher trägt einen Mund-Nasen-Schutz (Maske), die er möglichst selber mitbringt (für alle Fälle stellt die Kirchengemeinde Ersatzmasken zur Verfügung) bei Ankunft, während des Gottesdienstes und beim Hinausgehen (Ausnahme: Pfr., Lektor, Solosänger/in, Organist).
    2. Jeder Teilnehmer benutzt den Haupteingang beim Hinein- und den Seiteneingang beim Hinausgehen („Einbahnregelung“).
    3. Jeder Besucher erhält bei Ankunft einen Sprühstoß Desinfektionsmittel auf die Handfläche gespendet, ebenso beim Verlassen der Kirche.
    4. Im Kirchraum werden nur markierte Sitzplätze (Symbolkerze, Grüner Punkt o.ä.) eingenommen, Familienglieder können nebeneinander sitzen. Ansonsten gilt zu allen Seiten hin die bekannte Distanz von 1, 5 bis 2 Metern.
    5. Anstelle von Gesangbüchern werden Handzettel gedruckt und ausgeteilt.
    6. Das gemeinsame Singen ist (leider!) eingeschränkt, Sologesänge aus dem Altarraum heraus sind aber möglich (Sicherheitsabstand von 4 Metern).
    7. Auf jeglichen Körperkontakt wird verzichtet.
    8. Die Kollekte wird nur am Ausgang (Seitentür) kontaktlos auf den Opferteller oder in ein Opferkörbchen gelegt.
    9. Nach jedem Gottesdienst werden Türgriffe, Handläufe, Oberflächen, Sitzplätze und -flächen desinfiziert.
  7. Abendmahlsfeiern und Taufen im öffentlichen Gottesdienst können b.a.w. wegen der unvermeidbaren Distanzlosigkeit nicht verantwortet werden. Letztere sollten möglichst um ein Jahr verschoben werden, ebenso angemeldete Trauungen. Die Silber- und die Jubelkonfirmation(28.6.; 5.7)wird nach Rücksprache mit den Jubilaren um ein Jahr verschoben und mit den nächsten Jahrgängen verbunden.
  8. Trauergottesdienste finden während des Sommerhalbjahres bis 30.09.2020 auf den jew. Friedhöfen ab 01.05.2020 wieder ohne Personenzahlbegrenzung statt.
  9. Alle größeren Veranstaltungen (Gemeindefeste, Kircheneinweihung, Konzerte etc.) sowie die meisten Gemeindekreise müssen weiterhin entfallen.
  10. Kindergottesdienst und Kinderchor können erst wieder starten, wenn Kindertagesstätten und Grundschulen wieder verlässlich geöffnet sind.
  11. Die neuen Konfirmanden werden am 7. Juni in einem KSP-GD im Beisein von engsten Angehörigen und wenigen KV-Mitgliedern ins Konfirmandenjahr aufgenommen. Der KU findet zur gewohnten Zeit danach dienstags um 15.30 Uhr b.a.w. ausschließlich in der Kirche in Langenschwarz statt.
  12. Die Konfirmation der ´alten` Konfirmanden wird am 13.09.2020 unter Einhaltung der Sicherheitsabstände und Hygienevorschriften stattfinden.
  13. Allen zu den Risikogruppen gehörenden Gemeindegliedern wird empfohlen, zu Hause zu bleiben und am Gottesdienst weiterhin via Lese- oder Videoandacht teilzunehmen.
  14. Freiluft-Gottesdienste können unter Berücksichtigung der geltenden Sicherheitsbestimmungen mit bis zu ? Teilnehmern durchgeführt werden.

Für die Einhaltung, Kontrolle und Umsetzung der Bestimmungen zum Schutz der Gemeindeglieder zeichnet der jeweilige KV verantwortlich.

Zurück zur Artikelliste